Dienstag, 15. September 2015

Köstliche Apfelwaffeln aus Pfannkuchenteig

Nun ist wieder die Zeit der heimischen Apfelernte. 
Auch bei mir im Garten wurden die süßen Früchte geerntet.


Und so kam mir die Idee aus dem Apfelpfannkuchen Teig, Waffeln daraus zu machen.

Zutaten:
4 Eier
400 g Mehl
60 g Zucker
1/2 Pck. Backpulver
500 g Milch
1 Tl selbstgemachten Vanillezucker
1 Prise Salz
3 Äpfeln klein geschnitten

Zubereitung:
Aus den Zutaten einen Apfelpfannkuchen Teig herstellen. Die Äpfel unterheben
und das Waffeleisen vorheizen.
Den Teig einfüllen und bei 3,50 Minuten (Kitchenaid Eisen) backen.


Die Waffeln mit einer Zimt Zucker Mischung bestreuen.
Und zusammen mit einer Grumbeeresupp (Kartoffelsuppe nach Pfälzer Art)
servieren.


Meine Kinder lieben sie und wollen nur noch die Variante aus dem Waffeleisen,
da sie nicht so fettig sind wie die aus der Pfanne.


Tipp: wenn Waffeln über bleiben kann man sie auch gut einfrieren.
Zum auftauen kommen sie bei uns kurz in den Toaster,
dann schmecken sie wie frisch gebacken.




Liebe Grüße Eure
Alexa ♥

1 Kommentar:

  1. Sieht toll und lecker aus! Als Französin ist mir die kombination mit Kartelffelsuppe etwas zu...exotisch...aber mit Apfelmuß kann ich mit das traumhaft vorstellen :)

    AntwortenLöschen

Freue mich sehr über liebe Beiträge von Euch.
Die Kommentare werden nach der Freigabe veröffentlicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...