Dienstag, 16. Juli 2019

Döner vom Kugelgrill

Seit langem wollte ich mich mal an selbstgemachten Döner probieren. Er sollte genauso lecker schmecken wie vom Imbiss in Heppenheim an der Bergstraße. 
Und auch meinen Kindern schmecken, die hatten sich bisher immer geweigert zu probieren. Ganz nachdem Motto was der Bauer nicht kennt das ...... er nicht ;-) 




Tag´s zuvor Fleisch nach Wahl ( 2 kg) in Scheiben geschnitten.

2 Zwiebeln geschnitten,.

400 g Griechischer Joghurt und 2 EL Gyros Gewürzmischung, gekaufte oder selbst zusammen gestellte. Alles zusammen mit dem Fleisch vermischen und im Kühlschrank 24 Stunden durchziehen lassen.


Kraut für die Füllung:

400 g Weißkohl
300 g Rotkohl

separat in einer Schüssel, fein reiben.

Jeweils mit:
1 El Zucker
4 El Weßweinessig
2 El Mayonaise
1 El Öl
1 El Salz
etwas gemahlenen Pfeffer
alles verrühren und über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.

Am Tag der Zubereitung.

Fladenbrot nach meinen Rezept backen. *HIER*





Während ein Anzündkamin voll mit Briketts glüht, die Soße für den Döner vorbereiten.

400g Griechischer Joghurt
150 g Kefir
2 El Petersilie
1 El Dill
Salz, Pfeffer
2 Prisen Zwiebelpulver 
gemahlenen Knoblauch
alles verrühren.

Dann das marinierte Fleisch auf den Drehspieß stecken und mit einer halben Gemüsezwiebel pro Seite abschließen.

(Werbung wegen Markenerkennung)

Auf dem Kugelgrill indirekt bei 200 Grad 1 Stunde mit Deckel grillen.




Nach 1 Stunde kann man die erste Schicht runter schneiden. 


Und zum befüllen der Fladen nehmen.


Die jeder nach Lust und Laune befüllen kann.




Da meine Briketts leider nach 1 Stunde etwas verglüht waren,
habe ich noch einen halben großen Anzündkamin dazu gegeben.
Dank des Lofflighters geht das ratzfatz. 
Siehe mein Instragram oder Facebook
Account.


Übrigens meinen Kindern hat es richtig Spaß gemacht und richtig lecker geschmeckt.
Wird es bei uns jetzt öfters geben.


Viel Freude beim nach machen.

Eure Alexa ♥

Freitag, 19. April 2019

Geräucherte Forelle




Forellen... natürlich fangfrisch. 
Und mit Buchenholz geräuchert.


1 Tag zuvor habe ich sie in einer selbstgemachten Lake eingelgt.
Dann cirka 45 Minuten zum trocknen nach draußen aufhängen.

Ich benutze eine Räuchertonne die ich in einem Angelshop gekauft habe.


Unten in die Schublade werden ein paar scheide Buchenholz angefeuert. Dabei den
Schieber etwas offen lassen.

Dann die Forellen reinhängen. 
Darauf achten das sie am rücken und durch  die Mundöffnung mit doppel Räucherhaken
festgemacht werden.

Dann den Deckel halboffen auf die Tonne legen.
Während der Garphase wird kein Räuchermehl hinzugefügt.

Nach 35 Minuten ist der Garprozess abgeschlossen.



Unten in die Schublade wird auf das glimmernde Feuer etwas Räuchermehl gegeben.
Der Deckel und der Schieber werden dann komplett geschlossen
Jetzt fängt das eigentliche Räuchern an.

Nach 45 Minuten sind die Fische fertig geräuchert. 

Tipp: Wenn sich die Rückenflosse der Forelle herausziehen lässt, sind sie fertig.


Dann nur noch genießen.


Einen schönen Karfreitag.

Liebe Grüße eure
Alexa




Sonntag, 14. April 2019

Lachsforelle vom Grill


Zutaten:

Lachsforellen
1 Zitrone

Marinade:
100 ml Sojasoße
1 Tl Thymian (getrocknet)
1 Tl Basilikum (getrocknet) 
1 El Meersalz
1 Tl Majoran
1 Zweig Rosmarin klein geschnitten


Zwei Laschsforellen mit einem Messer in Stücke schneiden und mit Zitronensaft
beräufeln.


Die Stücke zusammen mit der selbst hergestellten Marinade oben, in einem
Gefäß marinieren.


12 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Die Lachsstücke in eine Form geben 


und bei 180 Grad, 45 Minuten im Grill indirekt grillen.


Auf Tellern anrichten.
♥ Genießen ♥


Ein schönen Sonntagabend.
Liebe Grüße Eure
Alexa
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...