Donnerstag, 5. September 2013

Rosmarin-Schinken mini Gugl


"Das kleine Glück darf auch mal Pikant sein!" 
Und so wurden aus dem kleinen Glück herzhafte Mini Gugl. 
Von denen Groß und Klein begeistern waren!



Zutaten:

300 g Dinkelmehl
1 Päck. Trockenhefe
1 Tl Salz
120 ml lauwarme Milch
60 g flüssige Margarine
2 Eier
100 g Pizzakäse
50 g gewürfelter Kantenschinken
frisch, gehackte Rosmarinnadeln
Pfeffer aus der Mühle


Zubereitung:

Das ganze zu einem Hefeteig herstellen und in einer Schüssel an einem warmen Ort ,
1 Stunde gehen lassen,
bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

Die Gugelhupfform gut mit Butter einpinseln und mit Mehl bestäuben
Teig mit einem Spritzbeutel in die Form füllen und 10 Minuten ruhen lassen.
 Im vorgeheizten Backofen
auf 180 Grad 15 Minuten backen.




Die mini Gugl schmecken am besten zu einer Kürbiscremesuppe nach 
diesem Rezept *HIER*
oder auch als Snack für zwischendurch.



In Muffinförmchen auch ein toller Hingucker!

Kommentare:

  1. Ich finde, dass sich diese Gugl soooo lecker anhören, habe aber eine Frage: wie kann man denn bei Hefeteig den Teig, wenn er aufgegangen ist in einen Beutel geben und dann in die Förmchen füllen? Das stelle ich mir bei einem normalen Hefeteig von der Konsistenz sehr schwierig vor.
    Ich würde mich freuen, etwas mehr darüber zu erfahren, da ich diese Gugls gern mal bei einem Mädelsabend zu einem Glas Wein auf den Tisch stellen würde.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo plaetzchen1,
      der Hefeteig geht nicht so auf wie ein Pizzateig. Er ist von der Konsistenz her nicht so fest.
      Daher kann man den Teig in ein Spritzbeutel füllen oder ihn mit kleinen Espresso Löffel hineinfüllen.
      Gutes gelingen und einen schönen Mädelsabend :-)
      LG Alexa

      Löschen

Freue mich sehr über liebe Beiträge von Euch.
Die Kommentare werden nach der Freigabe veröffentlicht.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...